Neuer MTC-Partner stellt sich vor: KML VISION bietet automatisierte Bildanalyse basierend auf künstlicher Intelligenz

Logo KML Vision
2 Männer stehend im KML Vision Gebäude
Philipp Kainz und Michael Mayrhofer-Reinhartshuber sind mit KML VISION ab 2018 neuer Partner des MTC © KML VISION, Photo: GKartworks

28.12.2017

KML VISION bietet Life Science Unternehmen den einfachsten, schnellsten und kosteneffizientesten Zugang zu modernster automatisierter Bildanalyse, die überall und jederzeit zur Verfügung steht.

Philipp Kainz und Michael Mayrhofer-Reinhartshuber haben mit KML VISION ein innovatives KMU gegründet, das eine SaaS Plattform zur intelligenten digitalen Bildanalyse entwickelt. Der Fokus liegt dabei auf der Automatisierung von sich wiederholenden visuellen Untersuchungen.

Viele Life Science Unternehmen und Forschungseinrichtungen untersuchen große Zahlen biologischer Proben. Obwohl aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung oftmals bereits digitale Bilder der Proben vorliegen, wird die Auswertung bisher zum größten Teil manuell durchgeführt. Die dafür nötige Expertise gepaart mit den sich wiederholenden und mühseligen Tätigkeiten führen zu Problemen wie langen Durchlaufzeiten, stark subjektiven Einschätzungen, fehlender Reproduzierbarkeit, Abhängigkeiten von speziell geschultem Personal und in den daraus resultierenden hohen Kosten.

KML VISION sieht seine Mission darin, Unternehmen aus Forschung und Industrie einen einfachen Zugang zu hochqualitativen Visual Computing Anwendungen basierend auf Deep Learning, der bisher erfolgreichsten Entwicklung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz, zu gewähren. Diese Anwendungen reduzieren mühevolle manuelle Arbeit durch Menschen, sind genauer als bisher eingesetzte Technologien, erhöhen die Reproduzierbarkeit und sparen Zeit und Geld. Durch den modularen Aufbau der Plattform können neue Anwendungen schnell und kostengünstig integriert werden. Die Plattform kann einfach online genutzt und über eine flexible API in existierende Software-Clients integriert werden. Auf Wunsch ist auch ein Betrieb beim Kunden vorort möglich.

Kontakt: KML vision OG | Graz | Email: office@kmlvision.com

>> Nähere Informationen