Workshopbeschreibungen

Themen zum Innovation Day one - GE Healthcare

 

Digitalisierung und Industrie 4.0

Digitaler Innovationsprozess

Innovation als Teil des gesamten Entwicklungsprozesses deckt mehrere Phasen ab: Einholen von Kundenanforderungen, Ideengenerierung und Bewertung, Prototypenentwicklung bis hin zur Systemintegration und Kundenfeedback.

Leitfragen:

  • Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es in diesem wesentlichen und kritischen Kernprozess, um Innovationen schneller und effizienter voran zu treiben?
  • Welche Methoden gibt es, um Innovationen zu bewerten, Kriterien zu definieren und dies durch Tools zu unterstützen?

 

Industry 4.0 – Low cost/tech automation in einer Low Volume-Fertigungsumgebung

Industry 4.0 ist eines der Buzzwords dieses Jahrzehnts und steht für neue Technologien, welche die Art und Weise der Produktherstellung grundlegend verändern. Digitale und automatisierte Herstellungsprozesse erforderten bisher meist eine höhere Investition mit entsprechend hinterlegtem Business Case. Durch die sich verändernden Rahmenbedingungen und den Technologiefortschritt ergeben sich jedoch Chancen, Automatisierung/Digitalisierung bereits bei  geringerem Kapitaleinsatz zu ermöglichen und damit auch im Falle von geringeren Produkt-Volumina anzuwenden.

Leitfragen:

  • In welchen Gestaltungsfeldern/Subprozessen der Fertigung (z.B. Assemblierung, Messmittel, Dokumentation,…) kann Automatisierung/Digitalisierung angewendet werden?
  • Welche konkreten low-cost/low-tech Anwendungsbeispiele je Gestaltungsfeld/Sub-Prozesse erlauben einen kosteneffizienten (teil-)automatisierten Fertigungsprozess bei geringeren Stückzahlen?

 

Hygiene / Nachhaltigkeit

Reinigung und Desinfektion von Medizinprodukten im klinischen Alltag

Die zunehmende Problematik mit resistenten Keimen steigert die hygienischen Anforderungen in den Gesundheitseinrichtungen. Für den Medizinproduktehersteller spiegelt sich dies nicht nur in der häufigeren Anwendung von Desinfektionsmitteln, sondern auch im Bedarf nach der Verwendung neuerer, besserer/aggressiverer Substanzen. Um dies zu ermöglichen müssen bereits in der frühen Entwicklungsphase entsprechende Strategien & Konzepte erarbeitet werden.

Leitfragen:

  • Welche konkreten hygienischen Anforderungen werden dem Medizinproduktehersteller heute gestellt?
  • Welche Strategien & Ansätze können verfolgt werden um die hygienischen Anforderungen der nächsten Jahre zu erfüllen?

 

Nachhaltigkeit/Sustainability

Die Forderung nach „grünen“ Produkten steigt weltweit. Gerätehersteller sind dazu angehalten, diese Forderungen im Produktlebenszyklus zu berücksichtigen und Prozesse und verwendete Materialien darauf abzustimmen und den Mehrwert darzustellen.

Leitfragen:

  • Wie könnte die Nachhaltigkeit des Produktes verbessert werden - wiederverwertbare Materialien, optimierte Lebensdauer, Energieoptimierung etc.?
  • Welche Ansätze gibt es, Nachhaltigkeit und Ressourcenverbrauch in der Lieferkette und im Produktionsprozess zu optimieren?

 

Melden Sie sich noch heute an!