Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der digitalen Arbeitswelt

25.01.2019

Haben Sie eine Idee, wie man die Arbeitsbedingungen in der digitalen Arbeitswelt verbessern könnte? Dann informieren Sie sich über die Fördermöglichkeiten des Zukunftsfonds der AK Oberösterreich!

Die AK Oberösterreich stellt bis 2023 insgesamt 30 Millionen Euro für die Förderung von Projekten bereit, die oberösterreichischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zugute kommen.

Was wird gefördert?
Gefördert werden Projekte, die sich mit der Digitalisierung der Arbeitswelt befassen, konkreten Nutzen für Arbeitnehmer/-innen anstreben und Nutzen überwiegend für Menschen in Oberösterreich erbringen werden.
Nicht gefördert werden kommerzielle Projekte zur Digitalisierung und Automatisierung von Produktionsprozessen (“Industrie 4.0”) und Projekte, die keinen konkreten Nutzen für Arbeitnehmer/-innen bringen.

Schwerpunkt-Kategorien:
Weiterbildung  I  Qualität der Arbeit  I  bessere Arbeitsabläufe  I  Mitbestimmung und Zusammenarbeit  I  Gerechtigkeit 


Auszug aus den finanziellen Bedingungen
- Gefördert werden 50 Prozent der veranschlagten Gesamtkosten.
- Es können nur Projektkosten gefördert werden, die nach dem Tag der Einreichung angefallen sind.
- Mindestfördersumme: 5.000 Euro (kleinstes förderbares Projekt: 10.000 Euro)
- Höchstfördersumme: 200.000 Euro (Projekte über 400.000 Euro können eingereicht werden, die Förderung beträgt aber höchstens 200.000 Euro)

Verbindliche Infos finden Sie hier: https://ooe.arbeiterkammer.at/ueberuns/arbeitmenschendigital/index.html