Erfolgreich mit cleverem Datenmanagement

01.04.2019

Die Orchestra Healthcare Edition unterstützt durch cleveres Datenmanagement – von Rohdaten über Data Preparation und Themen wie Künstliche Intelligenz (KI), machine learning oder cognitive computing – optimal bei der Maximierung Ihrer Unternehmens- und Behandlungserfolge.

2 Welten – 1 Ziel

Wir bekommen Empfehlungen auf einer Webshop Seite, erhalten Vorschläge für weiterführende Links beim Einsatz von Suchmaschinen etc. Diese Themen, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens seit geraumer Zeit allgegenwärtig sind, können bzw. müssen in der Medizin noch als exotisch bezeichnet werden. Individualisierte Prognosen, effektive Beobachtung von Krankheitsverläufen oder Unterstützung bei der Prädiktion von Verweildauer oder OP-Dauer im klinischen Bereich – bestmöglich in Echtzeit, sind eher die Ausnahme als die Regel.

Die Vernetzung von Medizinern, Data Specialists und Machine Learning bzw. KI-Spezialisten bietet die Möglichkeit zur Beantwortung zahlreicher Fragestellungen in der medizinischen Forschung, aber auch in Hinblick auf einen effizienteren Einsatz von Finanzmitteln. Damit können Voraussetzungen für eine bestmögliche, zukunftsorientierte, individuelle Patientenversorgung in engen wirtschaflichen Rahmenbedingungen geschaffen werden.

 

Besser vernetzt mit der Orchestra Healthcare Edition

Der Wert der Verschränkung von klinischen, administrativen und abrechnungsrelevanten Daten ist erkannt. Auch die Notwendigkeit der Vernetzung von intra- und extramuralen Daten präsentiert sich als allgegenwärtiges Thema. Es stehen jedoch nach wie vor nur sehr wenige komfortable Strukturen, mit inkludierter Sicherstellung einer Datenanonymisierung und revisionssicherer Archivierung, zur Verfügung, um diese große inhomogene Datenmenge zusammenzuführen und umfassend nutzbar zu machen. Ein erfolgversprechender Ansatz ist der Einsatz eines erweiterten Clinical Data Repository wie etwa die Orchestra Healthcare Edition. Diese Plattform ermöglicht die Kommunikation zwischen IT-Systemen, Maschinen und Menschen und verbindet interne und externe IT-Systeme unter Einhaltung aller datenschutzrechtlicher Vorgaben. Orchestra als „Datendrehscheibe“ stellt Informationen >just in time< zur Verfügung, transformiert und archiviert diese und ermöglicht es, durch Integration oder Anbindung von KI Algorithmen, medizinische und wirtschaftliche Fragestellungen in Echtzeit zu beantworten.

In der Orchestra Healthcare Edition wird ein von klinischen Datenspezialisten standardisiertes Basismapping zur Verfügung gestellt. Damit können die inhomogenen Rohdaten in bereinigter oder normierter Form weiter verarbeitet werden. Das Basismapping kann kundenspezifisch erweitert werden. Beispielhaft kann hier das Mapping lokaler Laborcodes auf standardisierte LOINC®-Codes genannt werden.

Von Rohdaten über Data Preparation und Themen wie Künstliche Intelligenz (KI), machine learning oder cognitive computing: Die Vorteile der Verschränkung und Archivierung interner Daten, erweitert um die Vernetzung von intra- und extramuralen Daten unter Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Vorgaben, ist erkannt – x-tention bietet mit der Orchestra Healthcare Edition die Struktur dafür.

 

www.x-tention.at