Neuer Partner: GS1

Willkommen im MTC!

Scannen der verabreichten Medikamente am Point-of-Care © GS1
Scannen der verabreichten Medikamente am Point-of-Care © GS1

01.04.2019

GS1 entwickelt und verwaltet ein einzigartiges und weit verbreitetes System von Standards für die globale Wertschöpfungskette. GS1 Austria besteht seit 1977 und ist eine internationale Non-Profit-Organisation.

GS1 Standards zur Identifikation

Die GS1 Standards für die Identifikation, zur automatischen Erfassung und den Austausch von Informationen über Produkte, Geschäftsstandorte und mehr ermöglichen allen Teilnehmern an der Healthcare Supply Chain die gleiche Sprache zu sprechen, Daten miteinander auszutauschen und somit ihre Geschäfteprozesse kostengünstiger und effizienter zu machen.

 

Für mehr Effizienz und Effektivität im Gesundheitswesen

Die branchenübergreifenden Standards des GS1 Systems ermöglichen die Einhaltung nationaler und internationaler Anforderungen und Verordnungen (z.B. UDI) bei gleichzeitiger Sicherstellung der Interoperabilität und Kompatibilität innerhalb der gesamten Healthcare Supply Chain über Ländergrenzen hinweg. Viele führende Unternehmen weltweit setzen auf die GS1 Standards, um effektive und effiziente Supply Chain Lösungen im Gesundheitswesen zu ermöglichen.

 

Anwendergetrieben

GS1 entwickelt die globalen Standards gemeinsam mit Anwendern, Partnern und Experten aus der Branche, die diese Standards einsetzen. Die Anwender der GS1 Standards bringen ihre Anforderungen für effizientere und kostensparende Prozesse ein. Die GS1 Entwicklungsteams unterstützen unter Beiziehung von Experten, Anwendern und auch der Forschung eine entsprechende Verbesserung und Neugestaltung der Standards.

Miteinander ermöglichen wir eine vollständige Rückverfolgbarkeit von Arzneimitteln und Medizinprodukten vom Hersteller zum Patienten zur Verbesserung der Patientenversorgung, nachhaltig und effizient.

 

Mehr dazu auf www.gs1.at/healthcare