oxaion verstärkt auf Grund ISO 13485 und MDR weiter die Branchenausrichtung für die Medizintechnik

© oxaion gmbh
© oxaion gmbh

14.06.2019

Für das nächste Release kündigt oxaion Erweiterungen für die Medizintechnik vor allem im Bereich Unique Device Identification (UDI), Dokumentenmanagement (DMS) und Electronic Signature (21CFRpart11) an. Daneben wird die CAQ- und MES-Lösung Syncos aus der eigenen Unternehmensgruppe Module integriert.

UDI (Unique-Device Identification) -Erweiterung

Die Abbildung von UDI wird um das HIBC-Format ergänzt. Weiter werden die Anforderungen aus der MDR zur EUDAMED-Datenbank umgesetzt. Bisher wurde der GS-1 Standard und die FDA Datenbank unterstützt. Ziel bleibt es, dass alle relevanten Stammdaten in oxaion verwaltet und per XML an die Datenbank übergeben werden können. Weiterhin ist dies auch die Basis für die Erstellung der entsprechenden Etiketten.

Qualitätskontrolle und Qualitätsmanagement integriert

In der Vergangenheit wurden bereits CAQ-Lösungen mit oxaion verknüpft. Mit der Integration von Syncos CAQ lassen sich zukünftig Anforderungen in den Bereichen Qualitätskontrolle (Wareneingangskontrolle, Fertigwarenprüfung, Prüfauftrags- und Prüfmittelverwaltung) und Qualitätsmanagement (Reklamationsbewertungen, CAPA und Maßnahmenmanagement) direkt abbilden.

Dokumenten- und Projektmanagement, sowie Rechnungswesen inklusive

oxaion bietet im Rahmen seiner ERP-Lösung weitere, eigene und damit komplett integrierte Module an, die andere ERP-Anbieter oft nur über Schnittstellen angebunden haben. Dadurch wird der Validierungsaufwand verringert und die Möglichkeiten erweitert.

So können im Projektmanagement-Modul auch Dokumente erstellt und genutzt werden, die z.B. auch Artikeln und/oder Geschäftspartnern zugeordnet werden können. Neben einer mehrstufigen Projektplanung und integrierten Dokumenten können somit auch Ressourcen und Kosten geplant und ausgewertet werden.

Vorkonfigurierte Lösung für kleine Medizintechnik-Unternehmen

Großes Interesse findet die neue oxaion Lösung für kleinere Medizintechnik-Unternehmen, oxaion easy Medizintechnik. Neben vorkonfigurierten Einstellungen und einem auf die Medizintechnik gewählten Funktionsumfang steht hier ein Validierungspackage zur Verfügung, das den Validierungsaufwand um 70-80 % reduziert.

info@oxaion.at

 

Hintergrund:

Die oxaion gbmh zählt seit vier Jahrzehnten zu den Technologieführern betriebswirtschaftlicher Komplettsoftware im deutschsprachigen Raum. In Österreich verfügt die oxaion gmbh mit Wien und Wels über zwei Standorte. Mit ihrer Software richtet sich die oxaion gmbh an mittelständische Unternehmen in Industrie und Großhandel. Neben den klassischen ERP-Modulen wie Warenwirtschaft, Vertrieb und Produktion decken die Lösungen von oxaion eine Vielzahl weiterer Themen ab, wie beispielsweise ein Eingangsrechnungs-Workflow, ein voll integriertes Projekt- und Servicemanagement bis hin zu einem Dokumenten-Management-System. Die Software ist international ausgerichtet und steht in zahlreichen Sprach- und Landesversionen zur Verfügung.

www.oxaion.at