Neuer Partner: Tremitas

Willkommen im MTC!

Der Tremipen® © Tremitas GmbH
Der Tremipen® © Tremitas GmbH

05.04.2019

Tremitas hat mit dem Tremipen® das erste mobile Messgerät zur Erfassung von Tremor (Zittern) in den Händen entwickelt, das in der Handhabung so einfach ist, wie ein Fieberthermometer.

Die Tremitas GmbH ist ein Medizintechnik-Unternehmen aus Klagenfurt am Wörthersee, das sich auf die Entwicklung von Medizinprodukten, die im Bereich neurologischer Bewegungsstörungen angewendet werden, spezialisiert hat. Mit ihrem ersten Produkt, dem Tremipen®, hat Tremitas ein Stift-förmiges Messgerät zur Tremorquantifizierung entwickelt. Das CE-zertifizierte Medizinprodukt der Klasse Im misst Stärke (Amplitude) und Schnelligkeit (Frequenz) des Tremors in nur 30 Sekunden und zeigt die Ergebnisse nach einer Messung am integrierten Display an.

Gegründet wurde Tremitas im Jahr 2015 von Medizintechniker Tibor Zajki-Zechmeister, Softwareentwickler DI László Zajki-Zechmeister und Betriebswirtin Dr. Tara Geltner. Das Konzept des Tremipen® wurde schließlich finalisiert und 2016 in einer klinischen Studie an der Medizinischen Universität Graz getestet, bei der die Eignung des Messgerätes zur Tremorquantifizierung bestätigt wurde.

Seinen Einsatz findet der Tremipen® sowohl bei Ärzten als auch bei Betroffenen: Ärzte können anhand der Frequenz, die je nach Grunderkrankung unterschiedlich ausfallen kann, Hinweise erhalten, welche pathologische Ursache hinter dem Tremor steht. Betroffene können, durch die einfache Handhabung, ihren Tremor regelmäßig messen und dadurch eine Verlaufskurve des Zitterns erstellen – damit wird erstmals ein regelmäßiges Therapie-Monitoring bei Tremor möglich und behandelnde Ärzte erhalten ein objektives Bild über das Zittern ihrer PatientInnen.

 

tremitas.com