StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

 

 

Die Gewinner/innen der ersten HRberts © David Katouly/cityfoto
Die Gewinner/innen der ersten HRberts, v.l.: Andrea Erlach (Kellner & Kunz AG), Gerda Klammer (Linz Center of Mechatronics GmbH), Werner Freilinger, Andreas Fill (Fill Gesellschaft m.b.H.), Leonie Lawniczak (Netural GmbH), Michaela Heininger (Königstorfer & Partner Consulting GmbH) © David Katouly/cityfoto

Erstmals Preis für innovatives Personalmanagement vergeben

13.09.2021

Personalmanagement ist ein wesentlicher Faktor für den Unternehmenserfolg. Um diese Bedeutung noch stärker in den Vordergrund zu rücken, hat die oö. Standortagentur Business Upper Austria mit dem „HRbert“ einen Preis für innovatives und nachhaltiges Personalmanagement in Oberösterreich ins Leben gerufen. „Mit 30 Einreichungen war die Resonanz enorm und die erstklassigen Projekte zeigen, dass Oberösterreich hier im internationalen Spitzenfeld mithalten kann“, betonte Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, der die Sieger im Rahmen der Tagung „HR Connect(s)“ in der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz ausgezeichnet hat.


Wie sich oö. Unternehmen europäische Fördergelder abholen

Weltweit größtes Forschungsprogramm startet mit attraktiven Förderquoten

01.09.2021

Mit einem Budget von 95,5 Mrd. Euro für die Jahre 2021-2027 ist das 9. EU-Programm für Forschung und Innovation „Horizon Europe“ weltweit das größte. Es bietet ein umfassendes Paket an Fördermöglichkeiten für eine breite forschende Zielgruppe – ob Unternehmen, Forschungseinrichtung, öffentliche Einrichtung oder Verein – und besticht mit einer attraktiven Förderquote von 70 - 100 Prozent Barzuschuss.


v.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Mag.a Doris Hummer, Präsidentin Wirtschaftskammer OÖ, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Dr. Johann Kalliauer, Präsident Arbeitskammer OÖ, DI Dr. Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer Industriellenvereinigung OÖ, und DI (FH) Werner Pamminger, Geschäftsführer Business Upper Austria. © Land OÖ/ Max Mayrhofer
v.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Mag.a Doris Hummer, Präsidentin Wirtschaftskammer OÖ, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Dr. Johann Kalliauer, Präsident Arbeitskammer OÖ, DI Dr. Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer Industriellenvereinigung OÖ, und DI (FH) Werner Pamminger, Geschäftsführer Business Upper Austria. © Land OÖ/ Max Mayrhofer

Erfolgsfaktor für regionale Wirtschaftspolitik

31.08.2021

Gegründet 1991 aus den Nachwehen der Verstaatlichten-Krise heraus und in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit sollte die Technologie- und Marketinggesellschaft (TMG) als Anlaufstelle für Unternehmen Betriebsansiedlungen vorantreiben und neue Technologien fördern. „Heute ist aus dem ‚Start-up‘ TMG die oö. Standortagentur Business Upper Austria geworden, die mit ihren Beteiligungen zentraler Knotenpunkt im Innovationsnetzwerk des Standorts Oberösterreich ist. Die Kernaufgaben sind geblieben, aber die großen Herausforderungen wie Klimawandel, Strukturwandel, Demografie und die digitale Transformation verlangen mehr denn je die Rolle eines Innovationsmotors, der die Unternehmen am Standort umfassend unterstützt“, erklären Landeshauptmann Thomas Stelzer und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner anlässlich des 30-jährigen Bestehens der oö. Standortagentur Business Upper Austria.
 


Sonderaktion: ÖKZ Themenschwerpunkt Medizintechnik

30.08.2021

In Kooperation mit dem Medizintechnik-Cluster erscheint in der letzten Ausgabe 2021 ein zweiseitiger Schwerpunkt zu den Themen Digital Health und Medical Materials. Als Partnerunternehmen des Medizintechnik-Clusters erhalten Sie exklusive Sonderrabatte auf Advertorials und Anzeigen.


Bild mit Netz © FH Gesundheitsberufe OÖ
Im Qualifizierungsseminar „Bewegend“ vermitteln Physiotherapeuten wertvolles Wissen für Innovationen in der Telerehabilitation. © FH Gesundheitsberufe OÖ

Fit für „Digital Health“

28.06.2021

Die Digitalisierung schreitet auch im Gesundheitswesen unaufhaltsam voran. Zwei Qualifizierungsseminare, die der Medizintechnik-Cluster gemeinsam mit der FH Gesundheitsberufe OÖ organisiert, sorgen für entsprechende Kompetenzen bei Mitarbeitern.


Dame stehend mit verschränkten Armen © Ordensklinikum
Pflegedirektorin Georgine Gattermayr, MBA © Ordensklinikum

Digitale Helfer, menschliche Pflege

Interview mit Pflegedirektorin Georgine Gattermayr, MBA

28.06.2021

Georgine Gattermayr, MBA, ist seit 1. Oktober 2019 Pflegedirektorin und Vorständin des Patientenmanagements im Ordensklinikum Barmherzige Schwestern. Im Interview spricht die Expertin über die Einsatzmöglichkeiten, Chancen und Grenzen der Künstlichen Intelligenz im Pflegebereich.


blaues Auge ganz nah aufgenommen © iStock.com/eclipse images
© iStock.com/eclipse images

Vernetzt und versorgt: Der digitale Patient

28.06.2021

Digitalisierung ist längst in alle Lebensbereiche eingedrungen. Im Gesundheitswesen bieten neue Technologien hervorragende Möglichkeiten, es müssen aber noch einige Hürden überwunden werden. Trotzdem führt an der Einbindung Künstlicher Intelligenz und Datenerfassung im Gesundheitswesen kein Weg vorbei. Die digitale Patientenreise hat auch in Österreich bereits begonnen.


MTC-connect - Ausgabe 1/2021
MTC-connect - Ausgabe 1/2021

MTC-connect Ausgabe 1/2021 ist da!

17.06.2021

Die Ausgabe 1/2021 widmet sich dem Thema „DER DIGITALE PATIENT – Vernetzt und versorgt: Wie die Digitalisierung das Gesundheitswesen verändert“.


2 Herren und eine Dame stehend vor Bannern bei Pressekonferenz© Land OÖ/Tina Gerstmair
V.l.: Dr. Jama Nateqi, Gründer und CEO Symptoma GmbH & Beiratsmitglied Medizintechnik-Cluster, Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Dr.in Henrietta Egerth, Geschäftsführerin Forschungsförderungsgesellschaft FFG. © Land OÖ/Tina Gerstmair

5-Mio.-Förderturbo für Zukunftsmarkt Medizintechnik in OÖ

Weiterer Meilenstein auf dem Weg Oberösterreichs zum Hotspot in der Medizintechnik

16.06.2021

„Systeme und Technologien für den Menschen“ bilden einen der vier Schwerpunkte der oö. Wirtschafts- und Forschungsstrategie #upperVISION2030. Ziel ist es, neueste digitale Technologien, Künstliche Intelligenz und unterstützende Systeme in allen Bereichen des Lebens, insbesondere auch im Gesundheitsbereich, sinnvoll einzusetzen. „Aus medizinischer und ökonomischer Sicht ist die Digitalisierung des Gesundheitswesens eine große Chance. Einerseits kann damit die Versorgung von Patient*innen weiter optimiert werden und zum anderen bestehen auf dem Zukunftsmarkt Medizintechnik gerade auf den Wirtschaftsstandort OÖ große Chancen. Mit unserem neuen Fördercall ‚Digital Health – The Digital Patient Journey‘ bekommen Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Oberösterreich einen Förderturbo in Höhe von fast 5 Mio. Euro für die Entwicklung von Zukunftsprojekten. Das ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg Oberösterreichs zum Hotspot in der Medizintechnik“, betont Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner.


© iStock/Maridav
© iStock/Maridav

Was von der Pandemie übrigbleibt

Hygiene neu gedacht

14.06.2021

Mit sinkenden Infektionszahlen und steigenden Impfraten keimt die Hoffnung, dass eine Rückkehr zur Prä-Corona-Normalität möglich ist. In der Online-Veranstaltung „Virensichere Produktion & virensichere Veranstaltungen“, organisiert von der Nationalen Clusterplattform mit Unterstützung durch den Medizintechnik-Cluster, wurde anhand von Experteninputs und Best Practice Beispielen aus Forschung und Wirtschaft aufgezeigt, wie wir in Zukunft mit Viren umgehen können.


251 Einträge | 26 Seiten

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden