RÜBIG Beschichtungstechnologie als Mittel gegen Viren, Bakterien und Pilze

RÜBIG PVD Technologie – Dünnschichttechnologie durch physikalische Gasphasenabscheidung © RÜBIG
RÜBIG PVD Technologie – Dünnschichttechnologie durch physikalische Gasphasenabscheidung © RÜBIG
RÜBIG NitroPep schützt zuverlässig gegen Bakterien, Viren und Pilze © RÜBIG
RÜBIG NitroPep schützt zuverlässig gegen Bakterien, Viren und Pilze © RÜBIG

10.03.2022

Trotz hoher Standards im Gesundheitswesen und ausgeklügelter Hygienekonzepte müssen wir uns eingestehen, dass der Kampf gegen Viren und Bakterien noch lange nicht gewonnen ist. Wir müssen uns immer wieder neuen Herausforderungen, wie zuletzt der Corona-Pandemie, stellen. Hier kann RÜBIG mit seinem umfassenden Wissen rund um das Thema Beschichtung einen entscheidenden Beitrag leisten. Oberflächenbehandlungen von Metallen und Kunststoffen, insbesondere nicht-toxische Beschichtungen, spielen eine zentrale Rolle. RÜBIG verfolgt hier zwei wegweisende Konzepte

RÜBIG Nitropep - Die Kette unterbrechen

RÜBIG Nitropep ist eine bereits etablierte Beschichtung, die Krankheitserreger anhand physikalischer Mittel zerstört und in weiterer Folge auch bei antimikrobiell-resistenten Erregern wirksam ist. Damit werden die Risiken einer Erkrankung an multi-resistenten Staphylokokken, E. coli, Salmonellen, Pilzen oder anderen Infektionen drastisch minimiert. Sie eignet sich daher besonders gut für Oberflächen, die regelmäßig angefasst werden, wie zum Beispiel Tür- Haltegriffe, oder Sanitärgegenstände. Dazu wird zuerst die Oberfläche eines Gegenstandes mittels RÜBIG Technologie aktiviert, sprich für die Anbindung der Schicht an das Grundmaterial (auch Substrat genannt) vorbereitet bzw. maßgeblich verbessert. Anschließend wird der Beschichtungsprozess mit Nitropep Reagenz durchgeführt. Die Beschichtung verhindert die Ansiedelung von sowohl Einzel- als auch Mischpopulationen von Mikroorganismen auf Oberflächen in Biofilmen. Es kann zu keiner Rekontamination der Oberfläche kommen und der Türgriff, um bei oben genanntem Beispiel zu bleiben, entfällt als Schlüsselschnittstelle in der Infektionskette.  RÜBIG Nitropep erfüllt alle Anforderungen nach dem Biozid Recht (EU Nr. 528/2012). Sie ist unbedenklich in Bezug auf Sensibilisierung und Zytotoxizität. Wirksamkeit sowie Unbedenklichkeit wurden in einem österreichischen, akkreditierten Labor nachgewiesen.

PVD Technologie – Oberflächenphysik und Ingenieurs-Wissenschaften vereint

Sehr intensiv forscht RÜBIG an der Physical Vapour Deposition (PVD) Technologie. Bei dieser Beschichtung werden unter Hochvakuum Atome von einem festen Metall abgetragen. Die Anbindung der Beschichtung an ein Substratmaterial, der herausforderndste Prozessschritt, wird durch eine gezielte Aktivierung der Oberfläche erreicht. Verschiedenste Metalle können, abhängig vom gewünschten Endresultat, als Ziel dienen. Titan, Chrom oder Kupfer sind nur einige Beispiele. Umgekehrt können auch verschiedenste Substrate beschichtet werden: Metalle ebenso wie Keramik, Glas oder Kunststoff, aber auch Textilien und Filterwerkstoffe zum Beispiel in Klimageräten und Lüftungsanlagen.

PVD-Schichten haben in verschiedensten Anwendungsbereichen Einzug in der Medizintechnik gehalten. Vor allem als kupferbasierte Schichten werden sie im Kampf gegen Viren und Bakterien bereits seit längerem erforscht und eingesetzt. PVD ist aber noch weit vielseitiger einsetzbar: in Form von Hartstoffschichten auf Operationsbestecken (Knochenbohrer, Scheren, etc.), als Schmierstoffersatz auf schnell rotierenden Bauteilen in der Zahnmedizin oder um sicherzustellen, dass Instrumenten im OP-Saal nicht blenden.

RÜBIG PVD Technologie bietet höchste Leistungsfähigkeit und maximale Qualität für die Medizintechnik.

www.rubig.com